neuseelandbilder.com » Reisebericht Neuseeland: Auckland

Navigation überspringen

RucksackPraktisch

CampervanCampervan Tipps

Rund um Neuseeland

Feedback

Reisebericht Neuseeland

zurück zurückÜbersichtweiter weiter

Fr 27
Okt

Auckland – Im Taxi zum Sky Tower

Auf nach Auckland! Inzwischen trauen wir uns die Stadt auch im Linksverkehr zu, wollen mehr von ihr sehen und uns um den Ersatzreifen und eine angemessene Entschädigung für den Ärger mit dem Wagen zu kümmern. Guter Dinge kommen wir bei Britz / Maui an, um dann 5 Stunden dort unsere Zeit zu vergeuden. Wir werden hingehalten und mürbe gemacht – mit dem Ergebnis, dass 7 Tage und 2 Campingplatzübernachtungen zurückerstattet werden, was noch nicht mal der von uns bezahlten Leihwagensumme von 49 € pro Tag entspricht. Es gibt 544 NZ$ auf die Hand, die Mängel am Wagen werden behoben und die Kosten für den alten, geplatzten Reifen großzügig "erlassen". Wir hatten mehr Entgegenkommen erwartet. Doch irgendwann, nach 5 Stunden, sagt man nur noch zu allem Ja und Amen, will weg, mag nicht mehr diskutieren. Ich vermute, sie sind meist erfolgreich mit ihrer Hinhalte-Taktik und bauen darauf. Wieviel lieber hätte ich die hier verlorene Zeit am Karekare Beach verbracht.

Endlich dem Büro-Muff entkommen fahren wir auf einen Campingplatz südlich der Harbour Bridge: Fernz Lodge, nicht ganz leicht zu finden. Hier wird gerade umgebaut, es gibt keine Duschen oder Toiletten, aber immerhin eine Dump Station und wir sind ja zum Glück self contained. Die Begrüßung ist wie immer superfreundlich. Wir möchten in Auckland keinen Parkplatz suchen und gönnen uns ein Taxi, mit dem wir in die City fahren und direkt vor dem Sky Tower austeigen. Das macht Spaß und ist das erste Highlight des Tages :-)

Auckland Sky Tower · mehr Auckland Bilder weiter

Wie wir das in fremden Städten immer tun, lassen wir uns erst mal plan- und ziellos treiben. Wie von selbst landen wir auf der Queen Street, erkunden von hier aus ein paar Seitengassen. Doch es ist mittlerweile Abend, inzwischen 19.00 Uhr und die meisten Geschäfte schließen. Trotzdem ist die Stadt lebendig und bunt, 1000 Eindrücke fliegen vorüber. Straßenmusikanten trommeln laut einen modernen, schnellen Rhythmus. Eine Menschentraube sammelt sich dort, feiert, Passanten ziehen beschwingt vorüber. Wir trinken ein Mac's Gold in einem Irish Pub und gehen dann essen im Pompino, welches sich in Hafennähe befindet. Heute lassen wir es uns richtig gut gehen. Als Vorspeise bestellen wir Green lipped mussels in Chilisauce, dann zarte Lamb coins, mmmh.

Auckland Queen Street · mehr Auckland Bilder weiter

Im Dunkeln fahren wir auf den Sky Tower, der heute lila leuchtet. Der Fahrstuhl ist schnell, braucht bis zum Observation Deck auf 186 m nur 40 Sekunden und macht Druck auf den Ohren. Oben angekommen, sehen wir Auckland unter uns leuchten. Ich stelle mich auf den Glasboden und habe ein komisches Gefühl dabei. Vom höchsten Briefkasten der südlichen Hemisphere schicken wir unsere Postkarten auf die andere Seite der Welt. Dann fahren wir weiter zum kleineren Sky Deck auf 220m, höher geht es nicht. Wir sind die letzten Besucher an diesem Abend, haben den Moment für uns. Ausser uns ist keiner mehr da – gleich werden die Decks geschlossen.

Auckland Sky Deck · mehr Auckland Bilder weiter

zurück zurückÜbersichtweiter weiter

Hier sind wir!