neuseelandbilder.com » Reisebericht Neuseeland: Kaikoura

Navigation überspringen

RucksackPraktisch

CampervanCampervan Tipps

Rund um Neuseeland

Feedback

Reisebericht Neuseeland

zurück zurückÜbersichtweiter weiter

Do 09
Nov

Kaikoura Cracker, Whitebait und kein Whale Watch Wetter

Heute sieht das Wetter ganz anders aus als gestern. Tiefgrau, sehr windig, zwischendurch Regen. Mir rutscht schon das Herz in die Hose wegen des anstehenden Whale Watching, aber wir haben uns ja die Kaikoura Cracker gegen motion sickness besorgt. Da es erst um 3.30 pm losgeht, bleiben wir bis dahin im Wagen. Frühstücken ausgiebig und spinnen ein bisschen rum über zukünftige Pläne in Neuseeland.

Das Wetter wird immer ekliger und wir fragen uns so langsam, ob das Boot heute überhaupt rausfährt. Als ich den Campingplatz um eine Nacht verlängere, frage ich im Office nach. Die Frau wirft einen Blick ins Internet und meint «Ja, sie starten fast immer, aber es würde mit Sicherheit bumpy.» Na toll.

Brav werfen wir also wie verordnet eine Stunde vorher jeder 2 von diesen riesigen Kaikoura Crackern ein und machen uns mit einem mulmigen Gefühl auf den Weg zur Trainstation, von wo aus wir gestern gebucht haben und heute starten sollen. Hier erhalten wir eine andere Information: Der Trip wurde abgesagt und auf morgen verschoben, weil es zu stürmisch ist. Wir ärgern uns, dass wir uns statt anzurufen auf die Auskunft vom Campingplatz verlassen haben, haben wir doch schon diese Kapseln genommen, die uns ganz schummerig machen und deren Wirkung für 8 Stunden anhalten soll.

KaikouraSkateboard-Rampe am Meer · mehr Kaikoura Bilder weiter

Ralph fühlt sich noch schlechter als ich, will garnichts mehr unternehmen und lieber zurück in den Van. Ich gehe frischen Fisch kaufen und drehe noch eine Runde in Kaikoura. Etwas aus dem Zentrum heraus, weiter südlich, gibt es eine Skateboard-Rampe, für deren Bau laut einem Schild anscheinend so ziemlich jeder in Kaikoura etwas gespendet hat. Ein Junge mit einem Fahrrad fährt dort hin und her und freut sich, als er merkt, dass ich ihn fotografiere. In der Display-Vorschau sehen wir uns zusammen die Bilder an. Auch eine Möwe sitzt mir geduldig Modell.

KaikouraWhitebait fangen · mehr Kaikoura Bilder weiter

Auf dem Rückweg komme ich an einem Stream zum 2. Mal an einer Fischerin vorbei, die mich schon auf dem Hinweg neugierig gemacht hat. Sie steht dort immer noch gebückt mit einer dreieckigen Reuse, das Unterfangen Schein recht mühsam. Ich kann nicht erkennen was oder ob sie schon etwas gefangen hat, sehe keinen Behälter ausser einer Plastikflasche. Und doch schöpft sie immer etwas aus dem Sieb. Ich frage, was es ist. «Whitebait» lautet die knappe Antwort. Ich bin unschlüssig. Gern würde ich weiter zusehen, möchte aber nicht aufdringlich sein, wünsche ihr viel Glück und wende mich zum Gehen. Da sagt sie, das könne sie brauchen und zeigt mir den Inhalt des Glases, mit dem sie abschöpft. Winzige, durchsichtige Fische. Fast wie Würmer. « People do 'em in the fritter. »

zurück zurückÜbersichtweiter weiter

Hier sind wir!