neuseelandbilder.com » Reisebericht Neuseeland: Taupo, Lake Taupo, Huka Falls

Navigation überspringen

RucksackPraktisch

CampervanCampervan Tipps

Rund um Neuseeland

Feedback

Reisebericht Neuseeland

zurück zurückÜbersichtweiter weiter

Do 02
Nov

Chillen in Taupo

Wir verbringen den sonnigen Tag in Taupo, fühlen uns wohl hier. Vormittags geht Ralph ins Internet Cafe, während ich im Visitor Center die Wettervorhersage und weitere Informationen für das geplante Tongariro Crossing einhole. Für Samstag und Sonntag sieht es zur Zeit sehr gut aus. Dann laufe ich entlang der Tongariro Rd und der Spa Rd zum Bungee Jumping am Waikato River und sehe mir 2 Sprünge an. Überlege kurz, ob ich es auch wagen soll. Nein, ich traue mich nicht. Es ist wirklich tief.

TaupoIm Park in Taupo · mehr Taupo Bilder weiter

Zurück gehe ich entlang des intensiv blauen Waikato River, der Neuseelands längster Fluss ist und im Lake Taupo, Neuseelands größten See, mündet. Sein felsiges Flussbett verengt sich 3 km weiter nördlich von einer anfänglichen Breite von 100 Metern auf einen nur 15 m breiten Canyon. Hier stürzen die berühmten Huka Falls, die wir am Nachmittag besuchen, mit Macht 11 m in die Tiefe. An der Klippe ist das Wasser hell, eisblau, laut und gewaltig.

In einem Sushi Shop an der Tongariro Rd kaufen wir Prawn Sushi und essen im duftenden Park. Als zweiten Gang gibt es wieder eine Pizza bei Hell und 2 Pints im Pub 'n' Grub an der Roberts Street. Wir spielen eine Partie Pool und übernachten wieder auf unserem schönen Parkplatz am See, wo es nach Eukalyptus duftet und sich Tuis, Spatzenbanden, Enten und Möwen herumtreiben.

TaupoPizza bei Hell in Taupo · mehr Taupo Bilder weiter

Morgen geht es auf nach Tongariro. Vor dem Einschlafen bin ich schon aufgeregt und freue ich mich auf die Wanderung über den Vulkankrater.

zurück zurückÜbersichtweiter weiter

Hier sind wir!