neuseelandbilder.com » Reisebericht Neuseeland: Whangarei

Navigation überspringen

RucksackPraktisch

CampervanCampervan Tipps

Rund um Neuseeland

Feedback

Reisebericht Neuseeland

zurück zurückÜbersichtweiter weiter

Di 17
Okt

Geselligkeit und Hilfsbereitschaft in Whangarei

Nach dem Frühstück noch ein kurzer Schauer, dann endlich – endlich! – kommt die Sonne zum Vorschein. Und bleibt! Zum Frühstück gibt es Acocados und Tomaten. Ein Pukeko stakst um den Campervan.

Es lässt sich nun nicht länger vermeiden, zum ersten Mal Gebrauch von der Dump Station zu machen, um unser waste water zu entsorgen und den Toilettentank zu leeren. Das Problem ist: Wir sehen zwar, wo die Dump Station ist und schleichen herum, um herauszufinden wie es funktioniert, sind jedoch recht unsicher, da wir ja bei der Wagenübergabe nicht mehr viel mitbekommen haben und dies unser erster Urlaub mit dem Campervan ist. Weil wir nichts falsch machen wollen, fragen wir den Campingplatzbetreiber, ob er uns das kurz erklären kann, was uns ziemlich unangenehm ist. Gar kein Problem, wir sollen den Bus vorfahren, er kommt sofort, obwohl er sich auch nicht so recht auskennt. Mit dazu gesellt sich dann die ziemlich alte und sehr fröhliche Lady vom Wohnwagen nebenan. Sie ist vor 43 Jahren von England nach Neuseeland gekommen, hat auf dem Campingplatz einen Dauerplatz, kennt sich bestens aus und hilft uns gerne. Plötzlich ist die Situation nicht mehr peinlich, weil es für die Leute hier einfach ganz normal ist, zu helfen. Und sich dabei nett zu unterhalten. Viel mehr Kommunikation als bei uns. Einkaufstipps bekommen wir auch: frisch gebackenes Brot gäbe es im Hot Bread Shop, 74 Maunu Rd und gutes Gemüse im Veg Out, 28 Maunu Rd. Wie freundlich und hilfsbereit hier alle sind!

Campingplatz in Whangarei Auf dem Campingplatz in Whangarei · mehr Whangarei Bilder weiter

Den Tag verbringen wir gemütich in Whangarei. Auch unterwegs wird man hier immer wieder gefragt, wo man herkommt, wie lange man schon da ist, ob es einem gefällt, sogar beim Einkauf im Outdoorshop. Am Town Basin sieht Whangarei recht hübsch aus. Hier gibt es eine kleine Promenade und einen Minihafen am Fluss, wo sich auch das Reva's befindet. Ralph bestellt eine Pizza und bekommt so etwas ähnliches, ich lasse mich überraschen von Shrimps and Clam Fritters: Clams sind Venusmuscheln, die Fritters eine Art Reibeplätzchen aus ebendiesen Zutaten. Wir finden das Essen nicht so toll, aber das Reva's hat eine sehr nette Atmosphäre und spielt schöne Musik, hach - wir sitzen draussen, der Himmel strahlt blau. Wieder ein Gespräch mit der Kellnerin. Die WM ist auch ein Thema, Soccer hier aber nicht so der Sport. Die Kiwis stehen auf Rugby.

Town Basin in Whangarei Am Town Basin in Whangarei · mehr Whangarei Bilder weiter

Wir treiben uns noch etwas herum, kaufen ein, gehen ins Cyber Cafe und entspannen den restlichen Tag und eine weitere Nacht auf dem Campingplatz.

zurück zurückÜbersichtweiter weiter

Hier sind wir!